Datenschutzerklärung

Datenschutzhinweise inkl. Angaben entsprechend der EU-Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO), Artikel 13.


Einleitung

Als Website-Betreiber verarbeiten wir auch personenbezogene Daten. Wir möchten Ihnen nachfolgend einen Überblick über diese Verarbeitungen sowie über Ihre Rechte und weitere wichtige Informationen, die nach der Datenschutzgrundverordnung angegeben werden müssen, geben.

Im Rahmen Ihres Besuchs auf unserer Website können Sie die nachfolgenden Datenschutzhinweise jederzeit aufrufen, abspeichern und ausdrucken.

Unsere Datenschutzerklärung gibt Ihnen einen Überblick über Art,
Umfang und Zweck der Erhebung und Verarbeitung von personenbezogenen
Daten beim Besuch und der Nutzung unseres Internetauftritts, der
dazugehörigen Websites, Funktionen und Inhalten sowie externen
Onlinepräsentationen. Unsere Datenschutzerklärung beruht auf Begriffen,
die durch die Europäische Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) sowie dem
neuen Bundesdatenschutzgesetz (BDSG-neu) verwendet werden. Die
entsprechenden Begriffsbestimmungen (Art. 4 DSGVO) können Sie z. B.
unter https://dejure.org/gesetze/DSGVO/4.html einsehen.

Wir weisen Sie darauf hin, dass jede Datenübertragung im Internet (z.
B. Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein
lückenloser Schutz Ihrer Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht
möglich.

Wie erheben wir Ihre Daten?
Erhoben werden Ihre Daten dadurch, dass Sie uns diese mitteilen. Ein
Beispiel dafür ist das Ausfüllen eines Kontaktformulars. Durch Ihre
Einwilligung beim Besuch unserer Website werden durch unsere IT-Systeme
weiterhin automatisch Ihre technischen Daten wie Ihr Internetbrowser,
Betriebssystem oder die Uhrzeit des Seitenaufrufes erfasst.


Wofür nutzen wir Ihre Daten?
Wir erheben und verarbeiten Ihre Daten, um Ihnen ein fehlerfreies Nutzen
unserer Website zu gewährleisten und ebenso das Verhalten der Nutzer
unserer Website zu analysieren.


Welche Rechte räumt Ihnen die DSGVO bezüglich Ihrer Daten ein?
Sie haben das Recht, Auskunft über Herkunft, Empfänger und Zweck der Sie
betreffenden personenbezogenen Daten zu erhalten. Weiter haben Sie ein
Recht auf Berichtigung oder Löschung dieser Daten. Durch das Recht auf
Widerruf haben Sie zudem die Möglichkeit, eine erteilte Einwilligung
jederzeit zu widerrufen. Außerdem können Sie unter bestimmten Umständen
die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten
verlangen. Zuletzt steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei der
zuständigen Aufsichtsbehörde zu.

§ 1 Information über die Erhebung personenbezogener Daten

Personenbezogene Daten sind alle Daten, die auf Sie persönlich
beziehbar sind, z. B. Name, Adresse, E-Mail-Adressen, Nutzerverhalten.

Verantwortlicher gem. Art. 4 Abs. 7 EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) ist:

hoffmanns höfe

Ein Betrieb der gemeinnützigen Gesellschaft für Bildung und berufliche Integration mbH.

Heinrich-Hoffmann-Straße 3
60528 Frankfurt am Main

fon 069 | 67 06 – 100
fax 069 | 67 06 – 111


www.hoffmanns-hoefe.de
info@hoffmanns-hoefe.de


inhaltlich verantwortlich
Geschäftsführung
Maria Doland


Den zuständigen Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter:
datenschutz@hoffmanns-hoefe.de


Bei Ihrer Kontaktaufnahme mit uns per E-Mail oder über ein
Kontaktformular werden die von Ihnen mitgeteilten Daten (Ihre
E-Mail-Adresse, ggf. Ihr Name und Ihre Telefonnummer) von uns
gespeichert, um Ihre Fragen zu beantworten. Die in diesem Zusammenhang
anfallenden Daten löschen wir, nachdem die Speicherung nicht mehr
erforderlich ist, oder schränken die Verarbeitung ein, falls gesetzliche
Aufbewahrungspflichten bestehen.

Falls wir für einzelne Funktionen unseres Angebots auf beauftragte
Dienstleister zurückgreifen oder Ihre Daten für werbliche Zwecke nutzen
möchten, werden wir Sie untenstehend im Detail über die jeweiligen
Vorgänge informieren. Dabei nennen wir auch die festgelegten Kriterien
der Speicherdauer.

§ 2 Erhebung personenbezogener Daten bei Besuch unserer Website

Bei der bloß informatorischen Nutzung der Website, also wenn Sie uns
keine Informationen übermitteln, erheben wir nur die personenbezogenen
Daten, die Ihr Browser an unseren Server übermittelt.

Wenn Sie unsere Website betrachten möchten, erheben wir die folgenden
Daten, die für uns technisch erforderlich sind, um Ihnen unsere Website
anzuzeigen und die Stabilität und Sicherheit zu gewährleisten
(Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO):

  • IP-Adresse
  • Datum und Uhrzeit der Anfrage
  • Zeitzonendifferenz zur Greenwich Mean Time (GMT)
  • Inhalt der Anforderung (konkrete Seite)
  • Zugriffsstatus/HTTP-Statuscode
  • jeweils übertragene Datenmenge
  • Website, von der die Anforderung kommt
  • Browser
  • Sprache und Version der Browsersoftware
  • Betriebssystem und dessen Oberfläche
  • Websites, von denen das System des Nutzers auf unsere Internetseite gelangt
  • Websites, die vom System des Nutzers über unsere Website aufgerufen werden

Die Daten werden ebenfalls in den Logfiles unseres Systems
gespeichert. Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen
personenbezogenen Daten des Nutzers findet nicht statt.

Zweck der Datenverarbeitung: Die vorübergehende Speicherung der
IP-Adresse durch das System ist notwendig, um eine Auslieferung der
Website an den Rechner des Nutzers zu ermöglichen. Hierfür muss die
IP-Adresse des Nutzers für die Dauer der Sitzung gespeichert bleiben.
Die Speicherung in Logfiles erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der
Website sicherzustellen. Zudem dienen uns die Daten zur Optimierung der
Website und zur Sicherstellung der Sicherheit unserer
informationstechnischen Systeme. Eine Auswertung der Daten zu
Marketingzwecken findet in diesem Zusammenhang nicht statt. In diesen
Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung
nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Soweit wir es in dieser Datenschutzerklärung nicht anders angegeben
haben, werden personenbezogene Daten nur so lange gespeichert, wie es
für die jeweiligen Zwecke erforderlich ist.

§ 3 Rechtsgrundlage der Verarbeitung

Art. 6 Abs. 1 a DSGVO dient unserem Unternehmen als Rechtsgrundlage
für Verarbeitungsvorgänge, bei denen wir eine Einwilligung für einen
bestimmten Verarbeitungszweck einholen. Ist die Verarbeitung
personenbezogener Daten zur Erfüllung eines Vertrags, dessen
Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich, wie dies
beispielsweise bei Verarbeitungsvorgängen der Fall ist, die für eine
Lieferung von Waren oder die Erbringung einer sonstigen Leistung oder
Gegenleistung notwendig sind, so beruht die Verarbeitung auf Art. 6
Abs.1 b DSGVO.

Gleiches gilt für solche Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung
vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind, etwa in Fällen von
Anfragen zu unseren Produkten oder Leistungen.

Unterliegt unser Unternehmen einer rechtlichen Verpflichtung, durch
welche eine Verarbeitung von personenbezogenen Daten erforderlich wird,
wie beispielsweise zur Erfüllung steuerlicher Pflichten, so basiert die
Verarbeitung auf Art. 6 Abs. 1 c DSGVO.

In einigen Fällen könnte die Verarbeitung von personenbezogenen Daten
erforderlich werden, um lebenswichtige Interessen der betroffenen
Person oder einer anderen natürlichen Person zu schützen. Dies wäre
beispielsweise der Fall, wenn ein Besucher in unserem Betrieb verletzt
werden würde und daraufhin sein Name, sein Alter, seine
Krankenkassendaten oder sonstige lebenswichtige Informationen an einen
Arzt, ein Krankenhaus oder sonstige Dritte weitergegeben werden müssten.
Dann würde die Verarbeitung auf Art. 6 Abs. 1 d DSGVO beruhen.

Zudem könnten Verarbeitungsvorgänge auf Art. 6 Abs.1 f DSGVO beruhen.
Auf dieser Rechtsgrundlage basieren Verarbeitungsvorgänge, die von
keiner der vorgenannten Rechtsgrundlagen erfasst werden, wenn die
Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres
Unternehmens oder eines Dritten erforderlich ist, sofern die Interessen,
Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen nicht überwiegen.
Solche Verarbeitungsvorgänge sind uns deshalb gestattet, weil sie durch
den Europäischen Gesetzgeber besonders erwähnt wurden. Er vertrat
insoweit die Auffassung, dass ein berechtigtes Interesse anzunehmen sein
könnte, wenn die betroffene Person ein Kunde des Verantwortlichen ist
(Erwägungsgrund 47 Satz 2 DSGVO).

Basiert die Verarbeitung personenbezogener Daten auf Artikel 6 Abs. 1
f DSGVO, ist unser berechtigtes Interesse die Durchführung unserer
Geschäftstätigkeit zugunsten des Wohlergehens all unserer Mitarbeiter
und unserer Anteilseigner.

§ 4 Ihre Rechte

Sie haben gegenüber uns in Bezug auf die Sie betreffenden personenbezogenen Daten folgende Rechte:

  • gem. Art. 15 DSGVO das Recht, eine Bestätigung darüber zu verlangen,
    ob betreffende Daten verarbeitet werden und auf Auskunft über diese
    Daten sowie auf weitere Informationen und Kopie der Daten.
  • gem. Art. 16 DSGVO das Recht, die Vervollständigung der Sie
    betreffenden Daten oder die Berichtigung der Sie betreffenden
    unrichtigen Daten zu verlangen.
  • gem. Art. 17 DSGVO das Recht, zu verlangen, dass betreffende Daten
    unverzüglich gelöscht werden, bzw. alternativ gem. Art. 18 DSGVO eine
    Einschränkung der Verarbeitung der Daten zu verlangen.
  • gem. Art. 20 DSGVO das Recht, zu verlangen, dass Sie die
    betreffenden Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem
    strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format erhalten und deren
    Übermittlung an andere Verantwortliche zu fordern.
  • gem. Art. 77 DSGVO das Recht, eine Beschwerde bei der zuständigen
    Aufsichtsbehörde einzureichen. Den zuständigen
    Landesdatenschutzbeauftragten erreichen Sie unter:

    Der Hessische Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit
    Postfach 3163
    65021 Wiesbaden
    Fon +49 611 1408 – 0
    Fax +49 611 1408 – 900
    E-Mail: poststelle@datenschutz.hessen.de


§ 5 Ihr Recht auf Widerruf der Verarbeitung Ihrer Daten

Falls Sie eine Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer Daten erteilt
haben, können Sie diese jederzeit widerrufen. Ein solcher Widerruf
beeinflusst die Zulässigkeit der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen
Daten, nachdem Sie ihn gegenüber uns ausgesprochen haben.

§ 6 Ihr Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer Daten

Soweit wir die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten auf eine
Interessenabwägung stützen, können Sie Widerspruch gegen die
Verarbeitung einlegen. Dies ist der Fall, wenn die Verarbeitung
insbesondere nicht zur Erfüllung eines Vertrags mit Ihnen erforderlich
ist, was von uns jeweils bei der nachfolgenden Beschreibung der
Funktionen dargestellt wird. Bei Ausübung eines solchen Widerspruchs
bitten wir um Darlegung der Gründe, weshalb wir Ihre personenbezogenen
Daten nicht wie von uns durchgeführt verarbeiten sollten. Im Falle Ihres
begründeten Widerspruchs prüfen wir die Sachlage und werden entweder
die Datenverarbeitung einstellen bzw. anpassen oder Ihnen unsere
zwingenden schutzwürdigen Gründe aufzeigen, aufgrund derer wir die
Verarbeitung fortführen.

Selbstverständlich können Sie der Verarbeitung Ihrer
personenbezogenen Daten für Zwecke der Werbung und Datenanalyse
jederzeit widersprechen. Über Ihren Widerspruch können Sie uns unter
folgenden Kontaktdaten informieren:


hoffmanns-hoefe

Heinrich-Hoffmann-Straße 3
60528 Frankfurt am Main
fon 069 | 67 06 – 100
fax 069 | 67 06 – 111
www.hoffmanns-hoefe.de
info@hoffmanns-hoefe.de

§ 7 Ihr Recht auf Löschung von Daten

Die von uns verarbeiteten Daten werden nach Maßgabe der Art. 17 und
18 DSGVO gelöscht oder in ihrer Verarbeitung eingeschränkt. Sofern nicht
im Rahmen dieser Datenschutzerklärung ausdrücklich angegeben, werden
die bei uns gespeicherten Daten gelöscht, sobald sie für ihre
Zweckbestimmung nicht mehr erforderlich sind und der Löschung keine
gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Sofern die Daten
nicht gelöscht werden, weil sie für andere und gesetzlich zulässige
Zwecke erforderlich sind, wird deren Verarbeitung eingeschränkt. D.h.
die Daten werden gesperrt und nicht für andere Zwecke verarbeitet. Das
gilt z. B. für Daten, die aus handels- oder steuerrechtlichen Gründen
aufbewahrt werden müssen.

Nach gesetzlichen Vorgaben in Deutschland erfolgt die Aufbewahrung
insbesondere für 6 Jahre gemäß § 257 Abs. 1 HGB (Handelsbücher,
Inventare, Eröffnungsbilanzen, Jahresabschlüsse, Handelsbriefe,
Buchungsbelege, etc.) sowie für 10 Jahre gemäß § 147 Abs. 1 AO (Bücher,
Aufzeichnungen, Lageberichte, Buchungsbelege, Handels- und
Geschäftsbriefe, Für Besteuerung relevante Unterlagen, etc.).

Nach gesetzlichen Vorgaben in Österreich erfolgt die Aufbewahrung
insbesondere für 7 J gemäß § 132 Abs. 1 BAO (Buchhaltungsunterlagen,
Belege/Rechnungen, Konten, Belege, Geschäftspapiere, Aufstellung der
Einnahmen und Ausgaben, etc.), für 22 Jahre im Zusammenhang mit
Grundstücken und für 10 Jahre bei Unterlagen im Zusammenhang mit
elektronisch erbrachten Leistungen, Telekommunikations-, Rundfunk- und
Fernsehleistungen, die an Nichtunternehmer in EU-Mitgliedstaaten
erbracht werden und für die der Mini-One-Stop-Shop (MOSS) in Anspruch
genommen wird.

§ 8 Kontaktaufnahme

Bei der Kontaktaufnahme mit uns (z. B. per Kontaktformular, E-Mail,
Telefon oder via soziale Medien) werden die Angaben der anfragenden
Personen verarbeitet, soweit dies zur Beantwortung der Kontaktanfragen
und etwaiger angefragter Maßnahmen erforderlich ist.

Die Beantwortung der Kontaktanfragen im Rahmen von vertraglichen oder
vorvertraglichen Beziehungen erfolgt zur Erfüllung unserer
vertraglichen Pflichten oder zur Beantwortung von (vor)vertraglichen
Anfragen und im Übrigen auf Grundlage der berechtigten Interessen an der
Beantwortung der Anfragen.

Es erfolgt in diesem Zusammenhang keine Weitergabe der Daten an
Dritte. Die Daten werden ausschließlich für die Verarbeitung der
Konversation verwendet.

Die Datenverarbeitung zum Zwecke der Kontaktaufnahme mit uns erfolgt
nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO auf Grundlage Ihrer freiwillig
erteilten Einwilligung.

§ 9 Einsatz von Cookies

Wir setzen auf unserer Seite Cookies ein. Hierbei handelt es sich um
kleine Dateien, die Ihr Browser automatisch erstellt und die auf Ihrem
Endgerät (Laptop, Tablet, Smartphone o.ä.) gespeichert werden, wenn Sie
unsere Seite besuchen. Cookies richten auf Ihrem Endgerät keinen Schaden
an, enthalten keine Viren, Trojaner oder sonstige Schadsoftware.

In dem Cookie werden Informationen abgelegt, die sich jeweils im
Zusammenhang mit dem spezifisch eingesetzten Endgerät ergeben. Dies
bedeutet jedoch nicht, dass wir dadurch unmittelbar Kenntnis von Ihrer
Identität erhalten.

Der Einsatz von Cookies dient einerseits dazu, die Nutzung unseres
Angebots für Sie angenehmer zu gestalten. So setzen wir sogenannte
Session-Cookies ein, um zu erkennen, dass Sie einzelne Seiten unserer
Website bereits besucht haben. Diese werden nach Verlassen unserer Seite
automatisch gelöscht.

Darüber hinaus setzen wir ebenfalls zur Optimierung der
Benutzerfreundlichkeit temporäre Cookies ein, die für einen bestimmten
festgelegten Zeitraum auf Ihrem Endgerät gespeichert werden. Besuchen
Sie unsere Seite erneut, um unsere Dienste in Anspruch zu nehmen, wird
automatisch erkannt, dass Sie bereits bei uns waren und welche Eingaben
und Einstellungen sie getätigt haben, um diese nicht noch einmal
eingeben zu müssen.

Zum anderen setzten wir Cookies ein, um die Nutzung unserer Website
statistisch zu erfassen und zum Zwecke der Optimierung unseres Angebotes
für Sie auszuwerten (siehe Ziff. 5). Diese Cookies ermöglichen es uns,
bei einem erneuten Besuch unserer Seite automatisch zu erkennen, dass
Sie bereits bei uns waren. Diese Cookies werden nach einer jeweils
definierten Zeit automatisch gelöscht.

Die durch Cookies verarbeiteten Daten sind für die genannten Zwecke
zur Wahrung unserer berechtigten Interessen sowie der Dritter nach Art. 6
Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO erforderlich.

Die meisten Browser akzeptieren Cookies automatisch. Sie können Ihren
Browser jedoch so konfigurieren, dass keine Cookies auf Ihrem Computer
gespeichert werden oder stets ein Hinweis erscheint, bevor ein neuer
Cookie angelegt wird. Die vollständige Deaktivierung von Cookies kann
jedoch dazu führen, dass Sie nicht alle Funktionen unserer Website
nutzen können.

§ 10 Werbliche Kommunikation via E-Mail, Post, Fax oder Telefon

Wir verarbeiten personenbezogene Daten zu Zwecken der werblichen
Kommunikation, die über diverse Kanäle, wie z. B. E-Mail, Telefon, Post
oder Fax, entsprechend den gesetzlichen Vorgaben erfolgen kann.

Die Empfänger haben das Recht, erteilte Einwilligungen jederzeit zu
widerrufen oder der werblichen Kommunikation jederzeit zu widersprechen.
Nach Widerruf bzw. Widerspruch können wir die zum Nachweis der
Einwilligung erforderlichen Daten bis zu drei Jahre auf Grundlage
unserer berechtigten Interessen speichern, bevor wir sie löschen. Die
Verarbeitung dieser Daten wird auf den Zweck einer möglichen Abwehr von
Ansprüchen beschränkt. Ein individueller Löschungsantrag ist jederzeit
möglich, sofern zugleich das ehemalige Bestehen einer Einwilligung
bestätigt wird.

§ 11 Tracking Tools

Die von uns eingesetzten Tracking-Maßnahmen werden auf Grundlage des
Art. 6 Abs. 1 S. 1 f DSGVO durchgeführt. Mit den zum Einsatz kommenden
Tracking-Maßnahmen wollen wir eine bedarfsgerechte Gestaltung und die
fortlaufende Optimierung unserer Website sicherstellen. Zum anderen
setzen wir die Tracking-Maßnahmen ein, um die Nutzung unserer Website
statistisch zu erfassen und zum Zwecke der Optimierung unseres Angebotes
für Sie auszuwerten. Diese Interessen sind als berechtigt im Sinne der
vorgenannten Vorschrift anzusehen.

§ 12 Webanalyse und Optimierung

Die Webanalyse (auch als „Reichweitenmessung“ bezeichnet) dient der
Auswertung der Besucherströme unseres Onlineangebotes und kann
Verhalten, Interessen oder demographische Informationen zu den
Besuchern, wie z. B. das Alter oder das Geschlecht, als pseudonyme Werte
umfassen. Mit Hilfe der Reichweitenanalyse können wir z. B. erkennen,
zu welcher Zeit unser Onlineangebot oder dessen Funktionen oder Inhalte
am häufigsten genutzt werden oder zur Wiederverwendung einladen. Ebenso
können wir nachvollziehen, welche Bereiche der Optimierung bedürfen.

Neben der Webanalyse können wir auch Testverfahren einsetzen, um z.
B. unterschiedliche Versionen unseres Onlineangebotes oder seiner
Bestandteile zu testen und optimieren. Zu diesen Zwecken können
sogenannte Nutzerprofile angelegt und in einer Datei (sogenannte
„Cookies“) gespeichert oder ähnliche Verfahren mit dem gleichen Zweck
genutzt werden. Zu diesen Angaben können z. B. betrachtete Inhalte,
besuchte Websites und dort genutzte Elemente und technische Angaben, wie
der verwendete Browser, das verwendete Computersystem sowie Angaben zu
Nutzungszeiten gehören. Sofern Nutzer in die Erhebung ihrer
Standortdaten eingewilligt haben, können je nach Anbieter auch diese
verarbeitet werden.

Es werden ebenfalls die IP-Adressen der Nutzer gespeichert. Jedoch
nutzen wir ein IP-Masking-Verfahren (d. h., Pseudonymisierung durch
Kürzung der IP-Adresse) zum Schutz der Nutzer. Generell werden im Rahmen
von Webanalyse, A/B-Testings und Optimierung keine Klardaten der Nutzer
(wie z. B. E-Mail-Adressen oder Namen) gespeichert, sondern Pseudonyme.
D. h., wir als auch die Anbieter der eingesetzten Software kennen nicht
die tatsächliche Identität der Nutzer, sondern nur den für Zwecke der
jeweiligen Verfahren in deren Profilen gespeicherten Angaben.

Hinweise zu Rechtsgrundlagen: Sofern wir die Nutzer um deren
Einwilligung in den Einsatz der Drittanbieter bitten, ist die
Rechtsgrundlage der Verarbeitung von Daten die Einwilligung. Ansonsten
werden die Daten der Nutzer auf Grundlage unserer berechtigten
Interessen (d. h. Interesse an effizienten, wirtschaftlichen und
empfängerfreundlichen Leistungen) verarbeitet. In diesem Zusammenhang
möchten wir Sie auch auf die Informationen zur Verwendung von Cookies in
dieser Datenschutzerklärung hinweisen.

§ 13 Verwendung von Google Analytics

Zum Zwecke der bedarfsgerechten Gestaltung und fortlaufenden
Optimierung unserer Seiten nutzen wir Google Analytics, ein
Webanalysedienst der Google Inc. (https://www.google.de/intl/de/about/)
(1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA; im Folgenden
„Google“). In diesem Zusammenhang werden pseudonymisierte
Nutzungsprofile erstellt und Cookies verwendet. Die durch den Cookie
erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website wie
Browser-Typ/-Version, verwendetes Betriebssystem, Referrer-URL (die
zuvor besuchte Seite), Hostname des zugreifenden Rechners (IP-Adresse),
Uhrzeit der Serveranfrage, werden an einen Server von Google in den USA
übertragen und dort gespeichert.

Die Informationen werden verwendet, um die Nutzung der Website
auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen
und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene
Dienstleistungen zu Zwecken der Marktforschung und bedarfsgerechten
Gestaltung dieser Internetseiten zu erbringen. Auch werden diese
Informationen gegebenenfalls an Dritte übertragen, sofern dies
gesetzlich vorgeschrieben ist oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag
verarbeiten.

Es wird in keinem Fall Ihre IP-Adresse mit anderen Daten von Google
zusammengeführt. Die IP-Adressen werden anonymisiert, so dass eine
Zuordnung nicht möglich ist (IP-Masking).

Sie können die Installation der Cookies durch eine entsprechende
Einstellung der Browser-Software verhindern; wir weisen jedoch darauf
hin, dass in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen
dieser Website vollumfänglich genutzt werden können. Sie können darüber
hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung
der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) sowie die
Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem Sie ein
Browser-Add-on herunterladen und installieren (https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de).
Alternativ zum Browser-Add-On oder innerhalb von Browsern auf mobilen
Geräten, klicken Sie bitte diesen Link, um die Erfassung durch Google
Analytics innerhalb dieser Website zukünftig zu verhindern (das Opt Out
funktioniert nur in diesem Browser und nur für diese Domain). Dabei wird
ein Opt-Out-Cookie auf Ihrem Gerät abgelegt. Löschen Sie Ihre Cookies
in diesem Browser, müssen Sie diesen Link erneut klicken. Weitere
Informationen zum Datenschutz im Zusammenhang mit Google Analytics
finden Sie etwa in der Google Analytics-Hilfe (https://support.google.com/analytics/answer/6004245?hl=de).

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung: Die Rechtsgrundlage für
die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung von Google
Analytics ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Zweck der Datenverarbeitung: Mit den zum Einsatz kommenden
Tracking-Maßnahmen wollen wir eine bedarfsgerechte Gestaltung und die
fortlaufende Optimierung unserer Website sicherstellen. Zum anderen
setzen wir die Tracking-Maßnahmen ein, um die Nutzung unserer Website
statistisch zu erfassen und zum Zwecke der Optimierung unseres Angebotes
für Sie auszuwerten. In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes
Interesse in der Verarbeitung der personenbezogenen Daten nach Art. 6
Abs. 1 lit. f DSGVO.

§ 14 Google Web Fonts

Diese Seite nutzt zur einheitlichen Darstellung von Schriftarten so
genannte Web Fonts, die von Google bereitgestellt werden. Beim Aufruf
einer Seite lädt Ihr Browser die benötigten Web Fonts in ihren
Browsercache, um Texte und Schriftarten korrekt anzuzeigen.

Zu diesem Zweck muss der von Ihnen verwendete Browser Verbindung zu
den Servern von Google aufnehmen. Hierdurch erlangt Google Kenntnis
darüber, dass über Ihre IP-Adresse unsere Website aufgerufen wurde. Die
Nutzung von Google Web Fonts erfolgt im Interesse einer einheitlichen
und ansprechenden Darstellung unserer Online-Angebote. Dies stellt ein
berechtigtes Interesse im Sinne von Art. 6 Abs. 1 f DSGVO dar.

Wenn Ihr Browser Web Fonts nicht unterstützt, wird eine Standardschrift von Ihrem Computer genutzt.

Weitere Informationen zu Google Web Fonts finden Sie unter https://developers.google.com/fonts/faq und in der Datenschutzerklärung von Google: https://www.google.com/policies/privacy/.

§ 15 Bereitstellung des Onlineangebotes und Webhosting

Um unser Onlineangebot sicher und effizient bereitstellen zu können,
nehmen wir die Leistungen von einem oder mehreren Webhosting-Anbietern
in Anspruch, von deren Servern (bzw. von ihnen verwalteten Servern) das
Onlineangebot abgerufen werden kann. Zu diesen Zwecken können wir
Infrastruktur- und Plattformdienstleistungen, Rechenkapazität,
Speicherplatz und Datenbankdienste sowie Sicherheitsleistungen und
technische Wartungsleistungen in Anspruch nehmen.

Zu den im Rahmen der Bereitstellung des Hostingangebotes
verarbeiteten Daten können alle die Nutzer unseres Onlineangebotes
betreffenden Angaben gehören, die im Rahmen der Nutzung und der
Kommunikation anfallen. Hierzu gehören regelmäßig die IP-Adresse, die
notwendig ist, um die Inhalte von Onlineangeboten an Browser ausliefern
zu können, und alle innerhalb unseres Onlineangebotes oder von Websites
getätigten Eingaben.

E-Mail-Versand und -Hosting: Die von uns in Anspruch genommenen
Webhosting-Leistungen umfassen ebenfalls den Versand, den Empfang sowie
die Speicherung von E-Mails. Zu diesen Zwecken werden die Adressen der
Empfänger sowie Absender als auch weitere Informationen betreffend den
E-Mailversand (z.B. die beteiligten Provider) sowie die Inhalte der
jeweiligen E-Mails verarbeitet. Die vorgenannten Daten können ferner zu
Zwecken der Erkennung von SPAM verarbeitet werden. Wir bitten darum, zu
beachten, dass E-Mails im Internet grundsätzlich nicht verschlüsselt
versendet werden. Im Regelfall werden E-Mails zwar auf dem Transportweg
verschlüsselt, aber (sofern kein sogenanntes
Ende-zu-Ende-Verschlüsselungsverfahren eingesetzt wird) nicht auf den
Servern, von denen sie abgesendet und empfangen werden. Wir können daher
für den Übertragungsweg der E-Mails zwischen dem Absender und dem
Empfang auf unserem Server keine Verantwortung übernehmen.

Erhebung von Zugriffsdaten und Logfiles: Wir selbst (bzw. unser
Webhostinganbieter) erheben Daten zu jedem Zugriff auf den Server
(sogenannte Serverlogfiles). Zu den Serverlogfiles können die Adresse
und Namen der abgerufenen Website und Dateien, Datum und Uhrzeit des
Abrufs, übertragene Datenmengen, Meldung über erfolgreichen Abruf,
Browsertyp nebst Version, das Betriebssystem des Nutzers, Referrer URL
(die zuvor besuchte Seite) und im Regelfall IP-Adressen und der
anfragende Provider gehören.

Die Serverlogfiles können zum einen zu Zwecken der Sicherheit
eingesetzt werden, z. B., um eine Überlastung der Server zu vermeiden
(insbesondere im Fall von missbräuchlichen Angriffen, sogenannten
DDoS-Attacken) und zum anderen, um die Auslastung der Server und ihre
Stabilität sicherzustellen.

§ 16 Videokonferenzen, Onlinemeetings, Webinare und Bildschirm-Sharing

Wir setzen Plattformen und Anwendungen anderer Anbieter (nachfolgend
bezeichnet als „Drittanbieter“) zu Zwecken der Durchführung von Video-
und Audio-Konferenzen, Webinaren und sonstigen Arten von Video- und
Audio-Meetings ein. Bei der Auswahl der Drittanbieter und ihrer
Leistungen beachten wir die gesetzlichen Vorgaben.

In diesem Rahmen werden Daten der Kommunikationsteilnehmer
verarbeitet und auf den Servern der Drittanbieter gespeichert, soweit
diese Bestandteile von Kommunikationsvorgängen mit uns sind. Zu diesen
Daten können insbesondere Anmelde- und Kontaktdaten, visuelle sowie
stimmliche Beiträge sowie Eingaben in Chats und geteilte
Bildschirminhalte gehören.

Sofern Nutzer im Rahmen der Kommunikation, Geschäfts- oder anderen
Beziehungen mit uns auf die Drittanbieter, bzw. deren Software oder
Plattformen verwiesen werden, können die Drittanbieter Nutzungsdaten und
Metadaten zu Sicherheitszwecken, Serviceoptimierung oder
Marketingzwecken verarbeiten. Wir bitten daher, die Datenschutzhinweise
der jeweiligen Drittanbieter zu beachten.

Hinweise zu Rechtsgrundlagen: Sofern wir die Nutzer um deren
Einwilligung in den Einsatz der Drittanbieter oder bestimmter Funktionen
bitten (z. B. Einverständnis mit einer Aufzeichnung von Gesprächen),
ist die Rechtsgrundlage der Verarbeitung die Einwilligung. Ferner kann
deren Einsatz ein Bestandteil unserer (vor)vertraglichen Leistungen
sein, sofern der Einsatz der Drittanbieter in diesem Rahmen vereinbart
wurde. Ansonsten werden die Daten der Nutzer auf Grundlage unserer
berechtigten Interessen an einer effizienten und sicheren Kommunikation
mit unseren Kommunikationspartnern verarbeitet. In diesem Zusammenhang
möchten wir Sie zusätzlich auf die Informationen zur Verwendung von
Cookies in dieser Datenschutzerklärung verweisen.

§ 17 Cloud-Dienste

Wir nutzen über das Internet zugängliche und auf den Servern ihrer
Anbieter ausgeführte Softwaredienste (sogenannte „Cloud-Dienste“, auch
bezeichnet als „Software as a Service“) für die folgenden Zwecke:
Dokumentenspeicherung und Verwaltung, Kalenderverwaltung,
E-Mail-Versand, Tabellenkalkulationen und Präsentationen, Austausch von
Dokumenten, Inhalten und Informationen mit bestimmten Empfängern oder
Veröffentlichung von Webseiten, Formularen oder sonstigen Inhalten und
Informationen sowie Chats und Teilnahme an Audio- und Videokonferenzen.

In diesem Rahmen können personenbezogene Daten verarbeitet und auf
den Servern der Anbieter gespeichert werden, soweit diese Bestandteile
von Kommunikationsvorgängen mit uns sind oder von uns sonst, wie im
Rahmen dieser Datenschutzerklärung dargelegt, verarbeitet werden. Zu
diesen Daten können insbesondere Stammdaten und Kontaktdaten der Nutzer,
Daten zu Vorgängen, Verträgen, sonstigen Prozessen und deren Inhalte
gehören. Die Anbieter der Cloud-Dienste verarbeiten ferner Nutzungsdaten
und Metadaten, die von ihnen zu Sicherheitszwecken und zur
Serviceoptimierung verwendet werden.

Sofern wir mit Hilfe der Cloud-Dienste für andere Nutzer oder
öffentlich zugängliche Websites Formulare o. a. Dokumente und Inhalte
bereitstellen, können die Anbieter Cookies auf den Geräten der Nutzer
für Zwecke der Webanalyse oder, um sich Einstellungen der Nutzer (z. B.
im Fall der Mediensteuerung) zu merken, speichern.

Hinweise zu Rechtsgrundlagen: Sofern wir um eine Einwilligung in den
Einsatz der Cloud-Dienste bitten, ist die Rechtsgrundlage der
Verarbeitung die Einwilligung. Ferner kann deren Einsatz ein Bestandteil
unserer (vor)vertraglichen Leistungen sein, sofern der Einsatz der
Cloud-Dienste in diesem Rahmen vereinbart wurde. Ansonsten werden die
Daten der Nutzer auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (d. h.,
Interesse an effizienten und sicheren Verwaltungs- und
Kollaborationsprozessen) verarbeitet.

§ 18 Plug-Ins und eingebettete Funktionen sowie Inhalte

Wir binden in unser Onlineangebot Funktions- und Inhaltselemente ein,
die von den Servern ihrer jeweiligen Anbieter (nachfolgend bezeichnet
als „Drittanbieter“) bezogen werden. Dabei kann es sich zum Beispiel um
Grafiken, Videos oder Social-Media-Schaltflächen sowie Beiträge handeln
(nachfolgend einheitlich bezeichnet als „Inhalte“).

Die Einbindung setzt immer voraus, dass die Drittanbieter dieser
Inhalte die IP-Adresse der Nutzer verarbeiten, da sie ohne die
IP-Adresse die Inhalte nicht an deren Browser senden könnten. Die
IP-Adresse ist damit für die Darstellung dieser Inhalte oder Funktionen
erforderlich. Wir bemühen uns, nur solche Inhalte zu verwenden, deren
jeweilige Anbieter die IP-Adresse lediglich zur Auslieferung der Inhalte
verwenden. Drittanbieter können ferner sogenannte Pixel-Tags
(unsichtbare Grafiken, auch als „Web Beacons“ bezeichnet) für
statistische oder Marketingzwecke verwenden. Durch die „Pixel-Tags“
können Informationen, wie der Besucherverkehr auf den Seiten dieser
Website, ausgewertet werden. Die pseudonymen Informationen können ferner
in Cookies auf dem Gerät der Nutzer gespeichert werden und unter
anderem technische Informationen zum Browser und zum Betriebssystem, zu
verweisenden Websites, zur Besuchszeit sowie weitere Angaben zur Nutzung
unseres Onlineangebotes enthalten als auch mit solchen Informationen
aus anderen Quellen verbunden werden.

Hinweise zu Rechtsgrundlagen: Sofern wir die Nutzer um deren
Einwilligung in den Einsatz der Drittanbieter bitten, ist die
Rechtsgrundlage der Verarbeitung von Daten die Einwilligung. Ansonsten
werden die Daten der Nutzer auf Grundlage unserer berechtigten
Interessen (d. h. Interesse an effizienten, wirtschaftlichen und
empfängerfreundlichen Leistungen) verarbeitet. In diesem Zusammenhang
möchten wir Sie auch auf die Informationen zur Verwendung von Cookies in
dieser Datenschutzerklärung hinweisen.

§ 19 Datenschutzhinweise im Bewerbungsverfahren

Wir verarbeiten Bewerberdaten nur zum Zweck und im Rahmen des
Bewerbungsverfahrens im Einklang mit den gesetzlichen Vorgaben. Die
Verarbeitung der Bewerberdaten erfolgt zur Erfüllung unserer
(vor)vertraglichen Verpflichtungen im Rahmen des Bewerbungsverfahrens im
Sinne des Art. 6 Abs. 1 b. DSGVO Art. 6 Abs. 1 f. DSGVO sofern die
Datenverarbeitung z. B. im Rahmen von rechtlichen Verfahren für uns
erforderlich wird (§ 26 BDSG).

Mit der Übermittlung der Bewerbung an uns erklären sich die Bewerber
mit der Verarbeitung ihrer Daten zu Zwecken des Bewerbungsverfahrens
entsprechend der in dieser Datenschutzerklärung dargelegten Art und
Umfang einverstanden.

Soweit im Rahmen des Bewerbungsverfahrens freiwillig besondere
Kategorien von personenbezogenen Daten im Sinne des Art. 9 Abs. 1 DSGVO
mitgeteilt werden, erfolgt deren Verarbeitung zusätzlich nach Art. 9
Abs. 2 b DSGVO (z.B. Gesundheitsdaten, wie z. B.
Schwerbehinderteneigenschaft oder ethnische Herkunft). Soweit im Rahmen
des Bewerbungsverfahrens besondere Kategorien von personenbezogenen
Daten im Sinne des Art. 9 Abs. 1 DSGVO bei Bewerbern angefragt werden,
erfolgt deren Verarbeitung zusätzlich nach Art. 9 Abs. 2 a DSGVO (z.B.
Gesundheitsdaten, wenn diese für die Berufsausübung erforderlich sind).

Die von den Bewerbern zur Verfügung gestellten Daten können im Fall
einer erfolgreichen Bewerbung für die Zwecke des
Beschäftigungsverhältnisses von uns weiterverarbeitet werden.
Andernfalls, sofern die Bewerbung auf ein Stellenangebot nicht
erfolgreich ist, werden die Daten der Bewerber gelöscht. Die Daten der
Bewerber werden ebenfalls gelöscht, wenn eine Bewerbung zurückgezogen
wird, wozu die Bewerber jederzeit berechtigt sind.

Die Löschung erfolgt, vorbehaltlich eines berechtigten Widerrufs der
Bewerber, nach dem Ablauf eines Zeitraums von sechs Monaten, damit wir
etwaige Anschlussfragen zu der Bewerbung beantworten und unseren
Nachweispflichten aus dem Gleichbehandlungsgesetz genügen können.

Im Rahmen der Bewerbung bieten wir den Bewerbern die Möglichkeit an,
in unseren „Bewerber-Pool“ für einen Zeitraum von zwei Jahren auf
Grundlage einer Einwilligung im Sinne der Art. 6 Abs. 1 b. und Art. 7
DSGVO aufgenommen zu werden. Die Bewerbungsunterlagen im Bewerber-Pool
werden allein im Rahmen von künftigen Stellenausschreibungen und der
Beschäftigtensuche verarbeitet und werden spätestens nach Ablauf der
Frist vernichtet. Die Bewerber werden darüber belehrt, dass deren
Einwilligung in die Aufnahme in den Bewerber-Pool freiwillig ist, keinen
Einfluss auf das aktuelle Bewerbungsverfahren hat und sie diese
Einwilligung jederzeit für die Zukunft widerrufen sowie Widerspruch im
Sinne des Art. 21 DSGVO erklären können.

§ 20 Auftragsdatenverarbeitung und Weitergabe an Dritte

Teilweise bedienen wir uns zur Verarbeitung Ihrer Daten externer
Dienstleister. Sofern wir im Rahmen unserer Verarbeitung Daten gegenüber
anderen Personen und Unternehmen (Auftragsverarbeitern oder Dritten)
offenbaren, sie an diese übermitteln oder ihnen sonst Zugriff auf die
Daten gewähren, erfolgt dies nur auf Grundlage einer gesetzlichen
Erlaubnis (z.B. wenn eine Übermittlung der Daten an Dritte, wie an
Zahlungsdienstleister, gem. Art. 6 Abs. 1 b DSGVO zur Vertragserfüllung
erforderlich ist), Sie eingewilligt haben, eine rechtliche Verpflichtung
dies vorsieht oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (z. B.
beim Einsatz von Beauftragten, Webhostern, etc.).

Sofern wir Dritte mit der Verarbeitung von Daten auf Grundlage eines
sog. „Auftragsverarbeitungsvertrages“ beauftragen, geschieht dies auf
Grundlage des Art. 28 DSGVO. Diese werden von uns sorgfältig ausgewählt
und beauftragt, sind an unsere Weisungen gebunden und werden regelmäßig
kontrolliert.

Weiterhin können wir Ihre personenbezogenen Daten an Dritte
weitergeben, wenn Aktionsteilnahmen, Gewinnspiele, Vertragsabschlüsse
oder ähnliche Leistungen von uns gemeinsam mit Partnern angeboten
werden. Nähere Informationen hierzu erhalten Sie bei Angabe Ihrer
personenbezogenen Daten oder untenstehend in der Beschreibung des
Angebotes.

Falls wir Daten außerhalb der Europäischen Union (EU) oder des
Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) (sog. Drittland) verarbeiten oder
solches im Rahmen der Inanspruchnahme von Diensten Dritter oder
Offenlegung, bzw. Übermittlung von Daten an Dritte geschieht, erfolgt
dies nur, wenn es zur Erfüllung unserer (vor)vertraglichen Pflichten,
auf Grundlage Ihrer Einwilligung, aufgrund einer rechtlichen
Verpflichtung oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen
geschieht. Ansonsten verarbeiten oder lassen wir Daten in einem
Drittland nur beim Vorliegen der Voraussetzungen der Art. 44 ff. DSGVO
verarbeiten.

§ 22 Planung, Organisation und Hilfswerkzeuge

Wir setzen Dienstleistungen, Plattformen und Software anderer
Anbieter (nachfolgend bezeichnet als „Drittanbieter“) zu Zwecken der
Organisation, Verwaltung, Planung sowie Erbringung unserer Leistungen
ein. Bei der Auswahl der Drittanbieter und ihrer Leistungen beachten wir
die gesetzlichen Vorgaben.

In diesem Rahmen können personenbezogene Daten verarbeitet und auf
den Servern der Drittanbieter gespeichert werden. Hiervon können diverse
Daten betroffen sein, die wir entsprechend dieser Datenschutzerklärung
verarbeiten. Zu diesen Daten können insbesondere Stammdaten und
Kontaktdaten der Nutzer, Daten zu Vorgängen, Verträgen, sonstigen
Prozessen und deren Inhalte gehören.

Sofern Nutzer im Rahmen der Kommunikation, von Geschäfts- oder
anderen Beziehungen mit uns auf die Drittanbieter bzw. deren Software
oder Plattformen verwiesen werden, können die Drittanbieter
Nutzungsdaten und Metadaten zu Sicherheitszwecken, zur
Serviceoptimierung oder zu Marketingzwecken verarbeiten. Wir bitten
daher darum, die Datenschutzhinweise der jeweiligen Drittanbieter zu
beachten.

Hinweise zu Rechtsgrundlagen: Sofern wir die Nutzer um deren
Einwilligung in den Einsatz der Drittanbieter bitten, ist die
Rechtsgrundlage der Verarbeitung von Daten die Einwilligung. Ferner kann
deren Einsatz ein Bestandteil unserer (vor)vertraglichen Leistungen
sein, sofern der Einsatz der Drittanbieter in diesem Rahmen vereinbart
wurde. Ansonsten werden die Daten der Nutzer auf Grundlage unserer
berechtigten Interessen (d. h. Interesse an effizienten,
wirtschaftlichen und empfängerfreundlichen Leistungen) verarbeitet. In
diesem Zusammenhang möchten wir Sie auch auf die Informationen zur
Verwendung von Cookies in dieser Datenschutzerklärung hinweisen.

§ 23 Datensicherheit

Wir verwenden innerhalb des Website-Besuchs das verbreitete
SSL-Verfahren (Secure Socket Layer) in Verbindung mit der jeweils
höchsten Verschlüsselungsstufe, die von Ihrem Browser unterstützt wird.
In der Regel handelt es sich dabei um eine 256 Bit Verschlüsselung.
Falls Ihr Browser keine 256-Bit Verschlüsselung unterstützt, greifen wir
stattdessen auf 128-Bit v3 Technologie zurück. Ob eine einzelne Seite
unseres Internetauftrittes verschlüsselt übertragen wird, erkennen Sie
an der geschlossenen Darstellung des Schüssel- beziehungsweise
Schloss-Symbols in der unteren Statusleiste Ihres Browsers.

Wir bedienen uns im Übrigen geeigneter technischer und
organisatorischer Sicherheitsmaßnahmen, um Ihre Daten gegen zufällige
oder vorsätzliche Manipulationen, teilweisen oder vollständigen Verlust,
Zerstörung oder gegen den unbefugten Zugriff Dritter zu schützen.
Unsere Sicherheitsmaßnahmen werden entsprechend der technologischen
Entwicklung fortlaufend verbessert.

§ 24 Aktualität und Änderung dieser Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung ist aktuell gültig und hat den Stand November 2020.

Durch die Weiterentwicklung unserer Website und Angebote darüber oder
aufgrund geänderter gesetzlicher beziehungsweise behördlicher Vorgaben
kann es notwendig werden, diese Datenschutzerklärung zu ändern. Die
jeweils aktuelle Datenschutzerklärung kann jederzeit auf der Website
unter https://hoffmanns-hoefe.de/datenschutz/ von Ihnen abgerufen und ausgedruckt werden.

Datenschutzhinweise inkl. Angaben entsprechend der EU-Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO), Artikel 13.


Einleitung

Als Website-Betreiber verarbeiten wir auch personenbezogene Daten. Wir möchten Ihnen nachfolgend einen Überblick über diese Verarbeitungen sowie über Ihre Rechte und weitere wichtige Informationen, die nach der Datenschutzgrundverordnung angegeben werden müssen, geben.

Im Rahmen Ihres Besuchs auf unserer Website können Sie die nachfolgenden Datenschutzhinweise jederzeit aufrufen, abspeichern und ausdrucken.

Unsere Datenschutzerklärung gibt Ihnen einen Überblick über Art,
Umfang und Zweck der Erhebung und Verarbeitung von personenbezogenen
Daten beim Besuch und der Nutzung unseres Internetauftritts, der
dazugehörigen Websites, Funktionen und Inhalten sowie externen
Onlinepräsentationen. Unsere Datenschutzerklärung beruht auf Begriffen,
die durch die Europäische Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) sowie dem
neuen Bundesdatenschutzgesetz (BDSG-neu) verwendet werden. Die
entsprechenden Begriffsbestimmungen (Art. 4 DSGVO) können Sie z. B.
unter https://dejure.org/gesetze/DSGVO/4.html einsehen.

Wir weisen Sie darauf hin, dass jede Datenübertragung im Internet (z.
B. Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein
lückenloser Schutz Ihrer Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht
möglich.

Wie erheben wir Ihre Daten?
Erhoben werden Ihre Daten dadurch, dass Sie uns diese mitteilen. Ein
Beispiel dafür ist das Ausfüllen eines Kontaktformulars. Durch Ihre
Einwilligung beim Besuch unserer Website werden durch unsere IT-Systeme
weiterhin automatisch Ihre technischen Daten wie Ihr Internetbrowser,
Betriebssystem oder die Uhrzeit des Seitenaufrufes erfasst.


Wofür nutzen wir Ihre Daten?
Wir erheben und verarbeiten Ihre Daten, um Ihnen ein fehlerfreies Nutzen
unserer Website zu gewährleisten und ebenso das Verhalten der Nutzer
unserer Website zu analysieren.


Welche Rechte räumt Ihnen die DSGVO bezüglich Ihrer Daten ein?
Sie haben das Recht, Auskunft über Herkunft, Empfänger und Zweck der Sie
betreffenden personenbezogenen Daten zu erhalten. Weiter haben Sie ein
Recht auf Berichtigung oder Löschung dieser Daten. Durch das Recht auf
Widerruf haben Sie zudem die Möglichkeit, eine erteilte Einwilligung
jederzeit zu widerrufen. Außerdem können Sie unter bestimmten Umständen
die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten
verlangen. Zuletzt steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei der
zuständigen Aufsichtsbehörde zu.

§ 1 Information über die Erhebung personenbezogener Daten

Personenbezogene Daten sind alle Daten, die auf Sie persönlich
beziehbar sind, z. B. Name, Adresse, E-Mail-Adressen, Nutzerverhalten.

Verantwortlicher gem. Art. 4 Abs. 7 EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) ist:

hoffmanns höfe

Ein Betrieb der gemeinnützigen Gesellschaft für Bildung und berufliche Integration mbH.

Heinrich-Hoffmann-Straße 3
60528 Frankfurt am Main

fon 069 | 67 06 – 100
fax 069 | 67 06 – 111


www.hoffmanns-hoefe.de
info@hoffmanns-hoefe.de


inhaltlich verantwortlich
Geschäftsführung
Maria Doland


Den zuständigen Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter:
datenschutz@hoffmanns-hoefe.de


Bei Ihrer Kontaktaufnahme mit uns per E-Mail oder über ein
Kontaktformular werden die von Ihnen mitgeteilten Daten (Ihre
E-Mail-Adresse, ggf. Ihr Name und Ihre Telefonnummer) von uns
gespeichert, um Ihre Fragen zu beantworten. Die in diesem Zusammenhang
anfallenden Daten löschen wir, nachdem die Speicherung nicht mehr
erforderlich ist, oder schränken die Verarbeitung ein, falls gesetzliche
Aufbewahrungspflichten bestehen.

Falls wir für einzelne Funktionen unseres Angebots auf beauftragte
Dienstleister zurückgreifen oder Ihre Daten für werbliche Zwecke nutzen
möchten, werden wir Sie untenstehend im Detail über die jeweiligen
Vorgänge informieren. Dabei nennen wir auch die festgelegten Kriterien
der Speicherdauer.

§ 2 Erhebung personenbezogener Daten bei Besuch unserer Website

Bei der bloß informatorischen Nutzung der Website, also wenn Sie uns
keine Informationen übermitteln, erheben wir nur die personenbezogenen
Daten, die Ihr Browser an unseren Server übermittelt.

Wenn Sie unsere Website betrachten möchten, erheben wir die folgenden
Daten, die für uns technisch erforderlich sind, um Ihnen unsere Website
anzuzeigen und die Stabilität und Sicherheit zu gewährleisten
(Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO):

  • IP-Adresse
  • Datum und Uhrzeit der Anfrage
  • Zeitzonendifferenz zur Greenwich Mean Time (GMT)
  • Inhalt der Anforderung (konkrete Seite)
  • Zugriffsstatus/HTTP-Statuscode
  • jeweils übertragene Datenmenge
  • Website, von der die Anforderung kommt
  • Browser
  • Sprache und Version der Browsersoftware
  • Betriebssystem und dessen Oberfläche
  • Websites, von denen das System des Nutzers auf unsere Internetseite gelangt
  • Websites, die vom System des Nutzers über unsere Website aufgerufen werden

Die Daten werden ebenfalls in den Logfiles unseres Systems
gespeichert. Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen
personenbezogenen Daten des Nutzers findet nicht statt.

Zweck der Datenverarbeitung: Die vorübergehende Speicherung der
IP-Adresse durch das System ist notwendig, um eine Auslieferung der
Website an den Rechner des Nutzers zu ermöglichen. Hierfür muss die
IP-Adresse des Nutzers für die Dauer der Sitzung gespeichert bleiben.
Die Speicherung in Logfiles erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der
Website sicherzustellen. Zudem dienen uns die Daten zur Optimierung der
Website und zur Sicherstellung der Sicherheit unserer
informationstechnischen Systeme. Eine Auswertung der Daten zu
Marketingzwecken findet in diesem Zusammenhang nicht statt. In diesen
Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung
nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Soweit wir es in dieser Datenschutzerklärung nicht anders angegeben
haben, werden personenbezogene Daten nur so lange gespeichert, wie es
für die jeweiligen Zwecke erforderlich ist.

§ 3 Rechtsgrundlage der Verarbeitung

Art. 6 Abs. 1 a DSGVO dient unserem Unternehmen als Rechtsgrundlage
für Verarbeitungsvorgänge, bei denen wir eine Einwilligung für einen
bestimmten Verarbeitungszweck einholen. Ist die Verarbeitung
personenbezogener Daten zur Erfüllung eines Vertrags, dessen
Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich, wie dies
beispielsweise bei Verarbeitungsvorgängen der Fall ist, die für eine
Lieferung von Waren oder die Erbringung einer sonstigen Leistung oder
Gegenleistung notwendig sind, so beruht die Verarbeitung auf Art. 6
Abs.1 b DSGVO.

Gleiches gilt für solche Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung
vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind, etwa in Fällen von
Anfragen zu unseren Produkten oder Leistungen.

Unterliegt unser Unternehmen einer rechtlichen Verpflichtung, durch
welche eine Verarbeitung von personenbezogenen Daten erforderlich wird,
wie beispielsweise zur Erfüllung steuerlicher Pflichten, so basiert die
Verarbeitung auf Art. 6 Abs. 1 c DSGVO.

In einigen Fällen könnte die Verarbeitung von personenbezogenen Daten
erforderlich werden, um lebenswichtige Interessen der betroffenen
Person oder einer anderen natürlichen Person zu schützen. Dies wäre
beispielsweise der Fall, wenn ein Besucher in unserem Betrieb verletzt
werden würde und daraufhin sein Name, sein Alter, seine
Krankenkassendaten oder sonstige lebenswichtige Informationen an einen
Arzt, ein Krankenhaus oder sonstige Dritte weitergegeben werden müssten.
Dann würde die Verarbeitung auf Art. 6 Abs. 1 d DSGVO beruhen.

Zudem könnten Verarbeitungsvorgänge auf Art. 6 Abs.1 f DSGVO beruhen.
Auf dieser Rechtsgrundlage basieren Verarbeitungsvorgänge, die von
keiner der vorgenannten Rechtsgrundlagen erfasst werden, wenn die
Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres
Unternehmens oder eines Dritten erforderlich ist, sofern die Interessen,
Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen nicht überwiegen.
Solche Verarbeitungsvorgänge sind uns deshalb gestattet, weil sie durch
den Europäischen Gesetzgeber besonders erwähnt wurden. Er vertrat
insoweit die Auffassung, dass ein berechtigtes Interesse anzunehmen sein
könnte, wenn die betroffene Person ein Kunde des Verantwortlichen ist
(Erwägungsgrund 47 Satz 2 DSGVO).

Basiert die Verarbeitung personenbezogener Daten auf Artikel 6 Abs. 1
f DSGVO, ist unser berechtigtes Interesse die Durchführung unserer
Geschäftstätigkeit zugunsten des Wohlergehens all unserer Mitarbeiter
und unserer Anteilseigner.

§ 4 Ihre Rechte

Sie haben gegenüber uns in Bezug auf die Sie betreffenden personenbezogenen Daten folgende Rechte:

  • gem. Art. 15 DSGVO das Recht, eine Bestätigung darüber zu verlangen,
    ob betreffende Daten verarbeitet werden und auf Auskunft über diese
    Daten sowie auf weitere Informationen und Kopie der Daten.
  • gem. Art. 16 DSGVO das Recht, die Vervollständigung der Sie
    betreffenden Daten oder die Berichtigung der Sie betreffenden
    unrichtigen Daten zu verlangen.
  • gem. Art. 17 DSGVO das Recht, zu verlangen, dass betreffende Daten
    unverzüglich gelöscht werden, bzw. alternativ gem. Art. 18 DSGVO eine
    Einschränkung der Verarbeitung der Daten zu verlangen.
  • gem. Art. 20 DSGVO das Recht, zu verlangen, dass Sie die
    betreffenden Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem
    strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format erhalten und deren
    Übermittlung an andere Verantwortliche zu fordern.
  • gem. Art. 77 DSGVO das Recht, eine Beschwerde bei der zuständigen
    Aufsichtsbehörde einzureichen. Den zuständigen
    Landesdatenschutzbeauftragten erreichen Sie unter:

    Der Hessische Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit
    Postfach 3163
    65021 Wiesbaden
    Fon +49 611 1408 – 0
    Fax +49 611 1408 – 900
    E-Mail: poststelle@datenschutz.hessen.de


§ 5 Ihr Recht auf Widerruf der Verarbeitung Ihrer Daten

Falls Sie eine Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer Daten erteilt
haben, können Sie diese jederzeit widerrufen. Ein solcher Widerruf
beeinflusst die Zulässigkeit der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen
Daten, nachdem Sie ihn gegenüber uns ausgesprochen haben.

§ 6 Ihr Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer Daten

Soweit wir die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten auf eine
Interessenabwägung stützen, können Sie Widerspruch gegen die
Verarbeitung einlegen. Dies ist der Fall, wenn die Verarbeitung
insbesondere nicht zur Erfüllung eines Vertrags mit Ihnen erforderlich
ist, was von uns jeweils bei der nachfolgenden Beschreibung der
Funktionen dargestellt wird. Bei Ausübung eines solchen Widerspruchs
bitten wir um Darlegung der Gründe, weshalb wir Ihre personenbezogenen
Daten nicht wie von uns durchgeführt verarbeiten sollten. Im Falle Ihres
begründeten Widerspruchs prüfen wir die Sachlage und werden entweder
die Datenverarbeitung einstellen bzw. anpassen oder Ihnen unsere
zwingenden schutzwürdigen Gründe aufzeigen, aufgrund derer wir die
Verarbeitung fortführen.

Selbstverständlich können Sie der Verarbeitung Ihrer
personenbezogenen Daten für Zwecke der Werbung und Datenanalyse
jederzeit widersprechen. Über Ihren Widerspruch können Sie uns unter
folgenden Kontaktdaten informieren:

Frankfurter Verein für soziale Heimstätten e.V.
Große Seestraße 43
60486 Frankfurt am Main
Fon 069 – 79 405 300
Fax 069 – 79 405 301
zentrale@frankfurter-verein.de

§ 7 Ihr Recht auf Löschung von Daten

Die von uns verarbeiteten Daten werden nach Maßgabe der Art. 17 und
18 DSGVO gelöscht oder in ihrer Verarbeitung eingeschränkt. Sofern nicht
im Rahmen dieser Datenschutzerklärung ausdrücklich angegeben, werden
die bei uns gespeicherten Daten gelöscht, sobald sie für ihre
Zweckbestimmung nicht mehr erforderlich sind und der Löschung keine
gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Sofern die Daten
nicht gelöscht werden, weil sie für andere und gesetzlich zulässige
Zwecke erforderlich sind, wird deren Verarbeitung eingeschränkt. D.h.
die Daten werden gesperrt und nicht für andere Zwecke verarbeitet. Das
gilt z. B. für Daten, die aus handels- oder steuerrechtlichen Gründen
aufbewahrt werden müssen.

Nach gesetzlichen Vorgaben in Deutschland erfolgt die Aufbewahrung
insbesondere für 6 Jahre gemäß § 257 Abs. 1 HGB (Handelsbücher,
Inventare, Eröffnungsbilanzen, Jahresabschlüsse, Handelsbriefe,
Buchungsbelege, etc.) sowie für 10 Jahre gemäß § 147 Abs. 1 AO (Bücher,
Aufzeichnungen, Lageberichte, Buchungsbelege, Handels- und
Geschäftsbriefe, Für Besteuerung relevante Unterlagen, etc.).

Nach gesetzlichen Vorgaben in Österreich erfolgt die Aufbewahrung
insbesondere für 7 J gemäß § 132 Abs. 1 BAO (Buchhaltungsunterlagen,
Belege/Rechnungen, Konten, Belege, Geschäftspapiere, Aufstellung der
Einnahmen und Ausgaben, etc.), für 22 Jahre im Zusammenhang mit
Grundstücken und für 10 Jahre bei Unterlagen im Zusammenhang mit
elektronisch erbrachten Leistungen, Telekommunikations-, Rundfunk- und
Fernsehleistungen, die an Nichtunternehmer in EU-Mitgliedstaaten
erbracht werden und für die der Mini-One-Stop-Shop (MOSS) in Anspruch
genommen wird.

§ 8 Kontaktaufnahme

Bei der Kontaktaufnahme mit uns (z. B. per Kontaktformular, E-Mail,
Telefon oder via soziale Medien) werden die Angaben der anfragenden
Personen verarbeitet, soweit dies zur Beantwortung der Kontaktanfragen
und etwaiger angefragter Maßnahmen erforderlich ist.

Die Beantwortung der Kontaktanfragen im Rahmen von vertraglichen oder
vorvertraglichen Beziehungen erfolgt zur Erfüllung unserer
vertraglichen Pflichten oder zur Beantwortung von (vor)vertraglichen
Anfragen und im Übrigen auf Grundlage der berechtigten Interessen an der
Beantwortung der Anfragen.

Es erfolgt in diesem Zusammenhang keine Weitergabe der Daten an
Dritte. Die Daten werden ausschließlich für die Verarbeitung der
Konversation verwendet.

Die Datenverarbeitung zum Zwecke der Kontaktaufnahme mit uns erfolgt
nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO auf Grundlage Ihrer freiwillig
erteilten Einwilligung.

§ 9 Einsatz von Cookies

Wir setzen auf unserer Seite Cookies ein. Hierbei handelt es sich um
kleine Dateien, die Ihr Browser automatisch erstellt und die auf Ihrem
Endgerät (Laptop, Tablet, Smartphone o.ä.) gespeichert werden, wenn Sie
unsere Seite besuchen. Cookies richten auf Ihrem Endgerät keinen Schaden
an, enthalten keine Viren, Trojaner oder sonstige Schadsoftware.

In dem Cookie werden Informationen abgelegt, die sich jeweils im
Zusammenhang mit dem spezifisch eingesetzten Endgerät ergeben. Dies
bedeutet jedoch nicht, dass wir dadurch unmittelbar Kenntnis von Ihrer
Identität erhalten.

Der Einsatz von Cookies dient einerseits dazu, die Nutzung unseres
Angebots für Sie angenehmer zu gestalten. So setzen wir sogenannte
Session-Cookies ein, um zu erkennen, dass Sie einzelne Seiten unserer
Website bereits besucht haben. Diese werden nach Verlassen unserer Seite
automatisch gelöscht.

Darüber hinaus setzen wir ebenfalls zur Optimierung der
Benutzerfreundlichkeit temporäre Cookies ein, die für einen bestimmten
festgelegten Zeitraum auf Ihrem Endgerät gespeichert werden. Besuchen
Sie unsere Seite erneut, um unsere Dienste in Anspruch zu nehmen, wird
automatisch erkannt, dass Sie bereits bei uns waren und welche Eingaben
und Einstellungen sie getätigt haben, um diese nicht noch einmal
eingeben zu müssen.

Zum anderen setzten wir Cookies ein, um die Nutzung unserer Website
statistisch zu erfassen und zum Zwecke der Optimierung unseres Angebotes
für Sie auszuwerten (siehe Ziff. 5). Diese Cookies ermöglichen es uns,
bei einem erneuten Besuch unserer Seite automatisch zu erkennen, dass
Sie bereits bei uns waren. Diese Cookies werden nach einer jeweils
definierten Zeit automatisch gelöscht.

Die durch Cookies verarbeiteten Daten sind für die genannten Zwecke
zur Wahrung unserer berechtigten Interessen sowie der Dritter nach Art. 6
Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO erforderlich.

Die meisten Browser akzeptieren Cookies automatisch. Sie können Ihren
Browser jedoch so konfigurieren, dass keine Cookies auf Ihrem Computer
gespeichert werden oder stets ein Hinweis erscheint, bevor ein neuer
Cookie angelegt wird. Die vollständige Deaktivierung von Cookies kann
jedoch dazu führen, dass Sie nicht alle Funktionen unserer Website
nutzen können.

§ 10 Werbliche Kommunikation via E-Mail, Post, Fax oder Telefon

Wir verarbeiten personenbezogene Daten zu Zwecken der werblichen
Kommunikation, die über diverse Kanäle, wie z. B. E-Mail, Telefon, Post
oder Fax, entsprechend den gesetzlichen Vorgaben erfolgen kann.

Die Empfänger haben das Recht, erteilte Einwilligungen jederzeit zu
widerrufen oder der werblichen Kommunikation jederzeit zu widersprechen.
Nach Widerruf bzw. Widerspruch können wir die zum Nachweis der
Einwilligung erforderlichen Daten bis zu drei Jahre auf Grundlage
unserer berechtigten Interessen speichern, bevor wir sie löschen. Die
Verarbeitung dieser Daten wird auf den Zweck einer möglichen Abwehr von
Ansprüchen beschränkt. Ein individueller Löschungsantrag ist jederzeit
möglich, sofern zugleich das ehemalige Bestehen einer Einwilligung
bestätigt wird.

§ 11 Tracking Tools

Die von uns eingesetzten Tracking-Maßnahmen werden auf Grundlage des
Art. 6 Abs. 1 S. 1 f DSGVO durchgeführt. Mit den zum Einsatz kommenden
Tracking-Maßnahmen wollen wir eine bedarfsgerechte Gestaltung und die
fortlaufende Optimierung unserer Website sicherstellen. Zum anderen
setzen wir die Tracking-Maßnahmen ein, um die Nutzung unserer Website
statistisch zu erfassen und zum Zwecke der Optimierung unseres Angebotes
für Sie auszuwerten. Diese Interessen sind als berechtigt im Sinne der
vorgenannten Vorschrift anzusehen.

§ 12 Webanalyse und Optimierung

Die Webanalyse (auch als „Reichweitenmessung“ bezeichnet) dient der
Auswertung der Besucherströme unseres Onlineangebotes und kann
Verhalten, Interessen oder demographische Informationen zu den
Besuchern, wie z. B. das Alter oder das Geschlecht, als pseudonyme Werte
umfassen. Mit Hilfe der Reichweitenanalyse können wir z. B. erkennen,
zu welcher Zeit unser Onlineangebot oder dessen Funktionen oder Inhalte
am häufigsten genutzt werden oder zur Wiederverwendung einladen. Ebenso
können wir nachvollziehen, welche Bereiche der Optimierung bedürfen.

Neben der Webanalyse können wir auch Testverfahren einsetzen, um z.
B. unterschiedliche Versionen unseres Onlineangebotes oder seiner
Bestandteile zu testen und optimieren. Zu diesen Zwecken können
sogenannte Nutzerprofile angelegt und in einer Datei (sogenannte
„Cookies“) gespeichert oder ähnliche Verfahren mit dem gleichen Zweck
genutzt werden. Zu diesen Angaben können z. B. betrachtete Inhalte,
besuchte Websites und dort genutzte Elemente und technische Angaben, wie
der verwendete Browser, das verwendete Computersystem sowie Angaben zu
Nutzungszeiten gehören. Sofern Nutzer in die Erhebung ihrer
Standortdaten eingewilligt haben, können je nach Anbieter auch diese
verarbeitet werden.

Es werden ebenfalls die IP-Adressen der Nutzer gespeichert. Jedoch
nutzen wir ein IP-Masking-Verfahren (d. h., Pseudonymisierung durch
Kürzung der IP-Adresse) zum Schutz der Nutzer. Generell werden im Rahmen
von Webanalyse, A/B-Testings und Optimierung keine Klardaten der Nutzer
(wie z. B. E-Mail-Adressen oder Namen) gespeichert, sondern Pseudonyme.
D. h., wir als auch die Anbieter der eingesetzten Software kennen nicht
die tatsächliche Identität der Nutzer, sondern nur den für Zwecke der
jeweiligen Verfahren in deren Profilen gespeicherten Angaben.

Hinweise zu Rechtsgrundlagen: Sofern wir die Nutzer um deren
Einwilligung in den Einsatz der Drittanbieter bitten, ist die
Rechtsgrundlage der Verarbeitung von Daten die Einwilligung. Ansonsten
werden die Daten der Nutzer auf Grundlage unserer berechtigten
Interessen (d. h. Interesse an effizienten, wirtschaftlichen und
empfängerfreundlichen Leistungen) verarbeitet. In diesem Zusammenhang
möchten wir Sie auch auf die Informationen zur Verwendung von Cookies in
dieser Datenschutzerklärung hinweisen.

§ 13 Verwendung von Google Analytics

Zum Zwecke der bedarfsgerechten Gestaltung und fortlaufenden
Optimierung unserer Seiten nutzen wir Google Analytics, ein
Webanalysedienst der Google Inc. (https://www.google.de/intl/de/about/)
(1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA; im Folgenden
„Google“). In diesem Zusammenhang werden pseudonymisierte
Nutzungsprofile erstellt und Cookies verwendet. Die durch den Cookie
erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website wie
Browser-Typ/-Version, verwendetes Betriebssystem, Referrer-URL (die
zuvor besuchte Seite), Hostname des zugreifenden Rechners (IP-Adresse),
Uhrzeit der Serveranfrage, werden an einen Server von Google in den USA
übertragen und dort gespeichert.

Die Informationen werden verwendet, um die Nutzung der Website
auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen
und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene
Dienstleistungen zu Zwecken der Marktforschung und bedarfsgerechten
Gestaltung dieser Internetseiten zu erbringen. Auch werden diese
Informationen gegebenenfalls an Dritte übertragen, sofern dies
gesetzlich vorgeschrieben ist oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag
verarbeiten.

Es wird in keinem Fall Ihre IP-Adresse mit anderen Daten von Google
zusammengeführt. Die IP-Adressen werden anonymisiert, so dass eine
Zuordnung nicht möglich ist (IP-Masking).

Sie können die Installation der Cookies durch eine entsprechende
Einstellung der Browser-Software verhindern; wir weisen jedoch darauf
hin, dass in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen
dieser Website vollumfänglich genutzt werden können. Sie können darüber
hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung
der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) sowie die
Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem Sie ein
Browser-Add-on herunterladen und installieren (https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de).
Alternativ zum Browser-Add-On oder innerhalb von Browsern auf mobilen
Geräten, klicken Sie bitte diesen Link, um die Erfassung durch Google
Analytics innerhalb dieser Website zukünftig zu verhindern (das Opt Out
funktioniert nur in diesem Browser und nur für diese Domain). Dabei wird
ein Opt-Out-Cookie auf Ihrem Gerät abgelegt. Löschen Sie Ihre Cookies
in diesem Browser, müssen Sie diesen Link erneut klicken. Weitere
Informationen zum Datenschutz im Zusammenhang mit Google Analytics
finden Sie etwa in der Google Analytics-Hilfe (https://support.google.com/analytics/answer/6004245?hl=de).

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung: Die Rechtsgrundlage für
die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung von Google
Analytics ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Zweck der Datenverarbeitung: Mit den zum Einsatz kommenden
Tracking-Maßnahmen wollen wir eine bedarfsgerechte Gestaltung und die
fortlaufende Optimierung unserer Website sicherstellen. Zum anderen
setzen wir die Tracking-Maßnahmen ein, um die Nutzung unserer Website
statistisch zu erfassen und zum Zwecke der Optimierung unseres Angebotes
für Sie auszuwerten. In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes
Interesse in der Verarbeitung der personenbezogenen Daten nach Art. 6
Abs. 1 lit. f DSGVO.

§ 14 Google Web Fonts

Diese Seite nutzt zur einheitlichen Darstellung von Schriftarten so
genannte Web Fonts, die von Google bereitgestellt werden. Beim Aufruf
einer Seite lädt Ihr Browser die benötigten Web Fonts in ihren
Browsercache, um Texte und Schriftarten korrekt anzuzeigen.

Zu diesem Zweck muss der von Ihnen verwendete Browser Verbindung zu
den Servern von Google aufnehmen. Hierdurch erlangt Google Kenntnis
darüber, dass über Ihre IP-Adresse unsere Website aufgerufen wurde. Die
Nutzung von Google Web Fonts erfolgt im Interesse einer einheitlichen
und ansprechenden Darstellung unserer Online-Angebote. Dies stellt ein
berechtigtes Interesse im Sinne von Art. 6 Abs. 1 f DSGVO dar.

Wenn Ihr Browser Web Fonts nicht unterstützt, wird eine Standardschrift von Ihrem Computer genutzt.

Weitere Informationen zu Google Web Fonts finden Sie unter https://developers.google.com/fonts/faq und in der Datenschutzerklärung von Google: https://www.google.com/policies/privacy/.

§ 15 Bereitstellung des Onlineangebotes und Webhosting

Um unser Onlineangebot sicher und effizient bereitstellen zu können,
nehmen wir die Leistungen von einem oder mehreren Webhosting-Anbietern
in Anspruch, von deren Servern (bzw. von ihnen verwalteten Servern) das
Onlineangebot abgerufen werden kann. Zu diesen Zwecken können wir
Infrastruktur- und Plattformdienstleistungen, Rechenkapazität,
Speicherplatz und Datenbankdienste sowie Sicherheitsleistungen und
technische Wartungsleistungen in Anspruch nehmen.

Zu den im Rahmen der Bereitstellung des Hostingangebotes
verarbeiteten Daten können alle die Nutzer unseres Onlineangebotes
betreffenden Angaben gehören, die im Rahmen der Nutzung und der
Kommunikation anfallen. Hierzu gehören regelmäßig die IP-Adresse, die
notwendig ist, um die Inhalte von Onlineangeboten an Browser ausliefern
zu können, und alle innerhalb unseres Onlineangebotes oder von Websites
getätigten Eingaben.

E-Mail-Versand und -Hosting: Die von uns in Anspruch genommenen
Webhosting-Leistungen umfassen ebenfalls den Versand, den Empfang sowie
die Speicherung von E-Mails. Zu diesen Zwecken werden die Adressen der
Empfänger sowie Absender als auch weitere Informationen betreffend den
E-Mailversand (z.B. die beteiligten Provider) sowie die Inhalte der
jeweiligen E-Mails verarbeitet. Die vorgenannten Daten können ferner zu
Zwecken der Erkennung von SPAM verarbeitet werden. Wir bitten darum, zu
beachten, dass E-Mails im Internet grundsätzlich nicht verschlüsselt
versendet werden. Im Regelfall werden E-Mails zwar auf dem Transportweg
verschlüsselt, aber (sofern kein sogenanntes
Ende-zu-Ende-Verschlüsselungsverfahren eingesetzt wird) nicht auf den
Servern, von denen sie abgesendet und empfangen werden. Wir können daher
für den Übertragungsweg der E-Mails zwischen dem Absender und dem
Empfang auf unserem Server keine Verantwortung übernehmen.

Erhebung von Zugriffsdaten und Logfiles: Wir selbst (bzw. unser
Webhostinganbieter) erheben Daten zu jedem Zugriff auf den Server
(sogenannte Serverlogfiles). Zu den Serverlogfiles können die Adresse
und Namen der abgerufenen Website und Dateien, Datum und Uhrzeit des
Abrufs, übertragene Datenmengen, Meldung über erfolgreichen Abruf,
Browsertyp nebst Version, das Betriebssystem des Nutzers, Referrer URL
(die zuvor besuchte Seite) und im Regelfall IP-Adressen und der
anfragende Provider gehören.

Die Serverlogfiles können zum einen zu Zwecken der Sicherheit
eingesetzt werden, z. B., um eine Überlastung der Server zu vermeiden
(insbesondere im Fall von missbräuchlichen Angriffen, sogenannten
DDoS-Attacken) und zum anderen, um die Auslastung der Server und ihre
Stabilität sicherzustellen.

§ 16 Videokonferenzen, Onlinemeetings, Webinare und Bildschirm-Sharing

Wir setzen Plattformen und Anwendungen anderer Anbieter (nachfolgend
bezeichnet als „Drittanbieter“) zu Zwecken der Durchführung von Video-
und Audio-Konferenzen, Webinaren und sonstigen Arten von Video- und
Audio-Meetings ein. Bei der Auswahl der Drittanbieter und ihrer
Leistungen beachten wir die gesetzlichen Vorgaben.

In diesem Rahmen werden Daten der Kommunikationsteilnehmer
verarbeitet und auf den Servern der Drittanbieter gespeichert, soweit
diese Bestandteile von Kommunikationsvorgängen mit uns sind. Zu diesen
Daten können insbesondere Anmelde- und Kontaktdaten, visuelle sowie
stimmliche Beiträge sowie Eingaben in Chats und geteilte
Bildschirminhalte gehören.

Sofern Nutzer im Rahmen der Kommunikation, Geschäfts- oder anderen
Beziehungen mit uns auf die Drittanbieter, bzw. deren Software oder
Plattformen verwiesen werden, können die Drittanbieter Nutzungsdaten und
Metadaten zu Sicherheitszwecken, Serviceoptimierung oder
Marketingzwecken verarbeiten. Wir bitten daher, die Datenschutzhinweise
der jeweiligen Drittanbieter zu beachten.

Hinweise zu Rechtsgrundlagen: Sofern wir die Nutzer um deren
Einwilligung in den Einsatz der Drittanbieter oder bestimmter Funktionen
bitten (z. B. Einverständnis mit einer Aufzeichnung von Gesprächen),
ist die Rechtsgrundlage der Verarbeitung die Einwilligung. Ferner kann
deren Einsatz ein Bestandteil unserer (vor)vertraglichen Leistungen
sein, sofern der Einsatz der Drittanbieter in diesem Rahmen vereinbart
wurde. Ansonsten werden die Daten der Nutzer auf Grundlage unserer
berechtigten Interessen an einer effizienten und sicheren Kommunikation
mit unseren Kommunikationspartnern verarbeitet. In diesem Zusammenhang
möchten wir Sie zusätzlich auf die Informationen zur Verwendung von
Cookies in dieser Datenschutzerklärung verweisen.

§ 17 Cloud-Dienste

Wir nutzen über das Internet zugängliche und auf den Servern ihrer
Anbieter ausgeführte Softwaredienste (sogenannte „Cloud-Dienste“, auch
bezeichnet als „Software as a Service“) für die folgenden Zwecke:
Dokumentenspeicherung und Verwaltung, Kalenderverwaltung,
E-Mail-Versand, Tabellenkalkulationen und Präsentationen, Austausch von
Dokumenten, Inhalten und Informationen mit bestimmten Empfängern oder
Veröffentlichung von Webseiten, Formularen oder sonstigen Inhalten und
Informationen sowie Chats und Teilnahme an Audio- und Videokonferenzen.

In diesem Rahmen können personenbezogene Daten verarbeitet und auf
den Servern der Anbieter gespeichert werden, soweit diese Bestandteile
von Kommunikationsvorgängen mit uns sind oder von uns sonst, wie im
Rahmen dieser Datenschutzerklärung dargelegt, verarbeitet werden. Zu
diesen Daten können insbesondere Stammdaten und Kontaktdaten der Nutzer,
Daten zu Vorgängen, Verträgen, sonstigen Prozessen und deren Inhalte
gehören. Die Anbieter der Cloud-Dienste verarbeiten ferner Nutzungsdaten
und Metadaten, die von ihnen zu Sicherheitszwecken und zur
Serviceoptimierung verwendet werden.

Sofern wir mit Hilfe der Cloud-Dienste für andere Nutzer oder
öffentlich zugängliche Websites Formulare o. a. Dokumente und Inhalte
bereitstellen, können die Anbieter Cookies auf den Geräten der Nutzer
für Zwecke der Webanalyse oder, um sich Einstellungen der Nutzer (z. B.
im Fall der Mediensteuerung) zu merken, speichern.

Hinweise zu Rechtsgrundlagen: Sofern wir um eine Einwilligung in den
Einsatz der Cloud-Dienste bitten, ist die Rechtsgrundlage der
Verarbeitung die Einwilligung. Ferner kann deren Einsatz ein Bestandteil
unserer (vor)vertraglichen Leistungen sein, sofern der Einsatz der
Cloud-Dienste in diesem Rahmen vereinbart wurde. Ansonsten werden die
Daten der Nutzer auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (d. h.,
Interesse an effizienten und sicheren Verwaltungs- und
Kollaborationsprozessen) verarbeitet.

§ 18 Plug-Ins und eingebettete Funktionen sowie Inhalte

Wir binden in unser Onlineangebot Funktions- und Inhaltselemente ein,
die von den Servern ihrer jeweiligen Anbieter (nachfolgend bezeichnet
als „Drittanbieter“) bezogen werden. Dabei kann es sich zum Beispiel um
Grafiken, Videos oder Social-Media-Schaltflächen sowie Beiträge handeln
(nachfolgend einheitlich bezeichnet als „Inhalte“).

Die Einbindung setzt immer voraus, dass die Drittanbieter dieser
Inhalte die IP-Adresse der Nutzer verarbeiten, da sie ohne die
IP-Adresse die Inhalte nicht an deren Browser senden könnten. Die
IP-Adresse ist damit für die Darstellung dieser Inhalte oder Funktionen
erforderlich. Wir bemühen uns, nur solche Inhalte zu verwenden, deren
jeweilige Anbieter die IP-Adresse lediglich zur Auslieferung der Inhalte
verwenden. Drittanbieter können ferner sogenannte Pixel-Tags
(unsichtbare Grafiken, auch als „Web Beacons“ bezeichnet) für
statistische oder Marketingzwecke verwenden. Durch die „Pixel-Tags“
können Informationen, wie der Besucherverkehr auf den Seiten dieser
Website, ausgewertet werden. Die pseudonymen Informationen können ferner
in Cookies auf dem Gerät der Nutzer gespeichert werden und unter
anderem technische Informationen zum Browser und zum Betriebssystem, zu
verweisenden Websites, zur Besuchszeit sowie weitere Angaben zur Nutzung
unseres Onlineangebotes enthalten als auch mit solchen Informationen
aus anderen Quellen verbunden werden.

Hinweise zu Rechtsgrundlagen: Sofern wir die Nutzer um deren
Einwilligung in den Einsatz der Drittanbieter bitten, ist die
Rechtsgrundlage der Verarbeitung von Daten die Einwilligung. Ansonsten
werden die Daten der Nutzer auf Grundlage unserer berechtigten
Interessen (d. h. Interesse an effizienten, wirtschaftlichen und
empfängerfreundlichen Leistungen) verarbeitet. In diesem Zusammenhang
möchten wir Sie auch auf die Informationen zur Verwendung von Cookies in
dieser Datenschutzerklärung hinweisen.

§ 19 Datenschutzhinweise im Bewerbungsverfahren

Wir verarbeiten Bewerberdaten nur zum Zweck und im Rahmen des
Bewerbungsverfahrens im Einklang mit den gesetzlichen Vorgaben. Die
Verarbeitung der Bewerberdaten erfolgt zur Erfüllung unserer
(vor)vertraglichen Verpflichtungen im Rahmen des Bewerbungsverfahrens im
Sinne des Art. 6 Abs. 1 b. DSGVO Art. 6 Abs. 1 f. DSGVO sofern die
Datenverarbeitung z. B. im Rahmen von rechtlichen Verfahren für uns
erforderlich wird (§ 26 BDSG).

Mit der Übermittlung der Bewerbung an uns erklären sich die Bewerber
mit der Verarbeitung ihrer Daten zu Zwecken des Bewerbungsverfahrens
entsprechend der in dieser Datenschutzerklärung dargelegten Art und
Umfang einverstanden.

Soweit im Rahmen des Bewerbungsverfahrens freiwillig besondere
Kategorien von personenbezogenen Daten im Sinne des Art. 9 Abs. 1 DSGVO
mitgeteilt werden, erfolgt deren Verarbeitung zusätzlich nach Art. 9
Abs. 2 b DSGVO (z.B. Gesundheitsdaten, wie z. B.
Schwerbehinderteneigenschaft oder ethnische Herkunft). Soweit im Rahmen
des Bewerbungsverfahrens besondere Kategorien von personenbezogenen
Daten im Sinne des Art. 9 Abs. 1 DSGVO bei Bewerbern angefragt werden,
erfolgt deren Verarbeitung zusätzlich nach Art. 9 Abs. 2 a DSGVO (z.B.
Gesundheitsdaten, wenn diese für die Berufsausübung erforderlich sind).

Die von den Bewerbern zur Verfügung gestellten Daten können im Fall
einer erfolgreichen Bewerbung für die Zwecke des
Beschäftigungsverhältnisses von uns weiterverarbeitet werden.
Andernfalls, sofern die Bewerbung auf ein Stellenangebot nicht
erfolgreich ist, werden die Daten der Bewerber gelöscht. Die Daten der
Bewerber werden ebenfalls gelöscht, wenn eine Bewerbung zurückgezogen
wird, wozu die Bewerber jederzeit berechtigt sind.

Die Löschung erfolgt, vorbehaltlich eines berechtigten Widerrufs der
Bewerber, nach dem Ablauf eines Zeitraums von sechs Monaten, damit wir
etwaige Anschlussfragen zu der Bewerbung beantworten und unseren
Nachweispflichten aus dem Gleichbehandlungsgesetz genügen können.

Im Rahmen der Bewerbung bieten wir den Bewerbern die Möglichkeit an,
in unseren „Bewerber-Pool“ für einen Zeitraum von zwei Jahren auf
Grundlage einer Einwilligung im Sinne der Art. 6 Abs. 1 b. und Art. 7
DSGVO aufgenommen zu werden. Die Bewerbungsunterlagen im Bewerber-Pool
werden allein im Rahmen von künftigen Stellenausschreibungen und der
Beschäftigtensuche verarbeitet und werden spätestens nach Ablauf der
Frist vernichtet. Die Bewerber werden darüber belehrt, dass deren
Einwilligung in die Aufnahme in den Bewerber-Pool freiwillig ist, keinen
Einfluss auf das aktuelle Bewerbungsverfahren hat und sie diese
Einwilligung jederzeit für die Zukunft widerrufen sowie Widerspruch im
Sinne des Art. 21 DSGVO erklären können.

§ 20 Auftragsdatenverarbeitung und Weitergabe an Dritte

Teilweise bedienen wir uns zur Verarbeitung Ihrer Daten externer
Dienstleister. Sofern wir im Rahmen unserer Verarbeitung Daten gegenüber
anderen Personen und Unternehmen (Auftragsverarbeitern oder Dritten)
offenbaren, sie an diese übermitteln oder ihnen sonst Zugriff auf die
Daten gewähren, erfolgt dies nur auf Grundlage einer gesetzlichen
Erlaubnis (z.B. wenn eine Übermittlung der Daten an Dritte, wie an
Zahlungsdienstleister, gem. Art. 6 Abs. 1 b DSGVO zur Vertragserfüllung
erforderlich ist), Sie eingewilligt haben, eine rechtliche Verpflichtung
dies vorsieht oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (z. B.
beim Einsatz von Beauftragten, Webhostern, etc.).

Sofern wir Dritte mit der Verarbeitung von Daten auf Grundlage eines
sog. „Auftragsverarbeitungsvertrages“ beauftragen, geschieht dies auf
Grundlage des Art. 28 DSGVO. Diese werden von uns sorgfältig ausgewählt
und beauftragt, sind an unsere Weisungen gebunden und werden regelmäßig
kontrolliert.

Weiterhin können wir Ihre personenbezogenen Daten an Dritte
weitergeben, wenn Aktionsteilnahmen, Gewinnspiele, Vertragsabschlüsse
oder ähnliche Leistungen von uns gemeinsam mit Partnern angeboten
werden. Nähere Informationen hierzu erhalten Sie bei Angabe Ihrer
personenbezogenen Daten oder untenstehend in der Beschreibung des
Angebotes.

Falls wir Daten außerhalb der Europäischen Union (EU) oder des
Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) (sog. Drittland) verarbeiten oder
solches im Rahmen der Inanspruchnahme von Diensten Dritter oder
Offenlegung, bzw. Übermittlung von Daten an Dritte geschieht, erfolgt
dies nur, wenn es zur Erfüllung unserer (vor)vertraglichen Pflichten,
auf Grundlage Ihrer Einwilligung, aufgrund einer rechtlichen
Verpflichtung oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen
geschieht. Ansonsten verarbeiten oder lassen wir Daten in einem
Drittland nur beim Vorliegen der Voraussetzungen der Art. 44 ff. DSGVO
verarbeiten.

§ 22 Planung, Organisation und Hilfswerkzeuge

Wir setzen Dienstleistungen, Plattformen und Software anderer
Anbieter (nachfolgend bezeichnet als „Drittanbieter“) zu Zwecken der
Organisation, Verwaltung, Planung sowie Erbringung unserer Leistungen
ein. Bei der Auswahl der Drittanbieter und ihrer Leistungen beachten wir
die gesetzlichen Vorgaben.

In diesem Rahmen können personenbezogene Daten verarbeitet und auf
den Servern der Drittanbieter gespeichert werden. Hiervon können diverse
Daten betroffen sein, die wir entsprechend dieser Datenschutzerklärung
verarbeiten. Zu diesen Daten können insbesondere Stammdaten und
Kontaktdaten der Nutzer, Daten zu Vorgängen, Verträgen, sonstigen
Prozessen und deren Inhalte gehören.

Sofern Nutzer im Rahmen der Kommunikation, von Geschäfts- oder
anderen Beziehungen mit uns auf die Drittanbieter bzw. deren Software
oder Plattformen verwiesen werden, können die Drittanbieter
Nutzungsdaten und Metadaten zu Sicherheitszwecken, zur
Serviceoptimierung oder zu Marketingzwecken verarbeiten. Wir bitten
daher darum, die Datenschutzhinweise der jeweiligen Drittanbieter zu
beachten.

Hinweise zu Rechtsgrundlagen: Sofern wir die Nutzer um deren
Einwilligung in den Einsatz der Drittanbieter bitten, ist die
Rechtsgrundlage der Verarbeitung von Daten die Einwilligung. Ferner kann
deren Einsatz ein Bestandteil unserer (vor)vertraglichen Leistungen
sein, sofern der Einsatz der Drittanbieter in diesem Rahmen vereinbart
wurde. Ansonsten werden die Daten der Nutzer auf Grundlage unserer
berechtigten Interessen (d. h. Interesse an effizienten,
wirtschaftlichen und empfängerfreundlichen Leistungen) verarbeitet. In
diesem Zusammenhang möchten wir Sie auch auf die Informationen zur
Verwendung von Cookies in dieser Datenschutzerklärung hinweisen.

§ 23 Datensicherheit

Wir verwenden innerhalb des Website-Besuchs das verbreitete
SSL-Verfahren (Secure Socket Layer) in Verbindung mit der jeweils
höchsten Verschlüsselungsstufe, die von Ihrem Browser unterstützt wird.
In der Regel handelt es sich dabei um eine 256 Bit Verschlüsselung.
Falls Ihr Browser keine 256-Bit Verschlüsselung unterstützt, greifen wir
stattdessen auf 128-Bit v3 Technologie zurück. Ob eine einzelne Seite
unseres Internetauftrittes verschlüsselt übertragen wird, erkennen Sie
an der geschlossenen Darstellung des Schüssel- beziehungsweise
Schloss-Symbols in der unteren Statusleiste Ihres Browsers.

Wir bedienen uns im Übrigen geeigneter technischer und
organisatorischer Sicherheitsmaßnahmen, um Ihre Daten gegen zufällige
oder vorsätzliche Manipulationen, teilweisen oder vollständigen Verlust,
Zerstörung oder gegen den unbefugten Zugriff Dritter zu schützen.
Unsere Sicherheitsmaßnahmen werden entsprechend der technologischen
Entwicklung fortlaufend verbessert.

§ 24 Aktualität und Änderung dieser Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung ist aktuell gültig und hat den Stand November 2020.

Durch die Weiterentwicklung unserer Website und Angebote darüber oder
aufgrund geänderter gesetzlicher beziehungsweise behördlicher Vorgaben
kann es notwendig werden, diese Datenschutzerklärung zu ändern. Die
jeweils aktuelle Datenschutzerklärung kann jederzeit auf der Website
unter https://hoffmanns-hoefe.de/datenschutz/ von Ihnen abgerufen und ausgedruckt werden.

Scroll to Top